7 Sekunden

Die CREATIVA 2012 ist seit 9 Uhr geöffnet. Und wir wollen hier im Blog unsere Live-Berichterstattung mit einer Zahl beginnen: 7 Sekunden. Genau so lange – und wir haben wirklich nachgezählt – dauert es, bis man nach Betreten der ersten Halle dieses Gefühl in Bauch und Herz hat. Dieses typische CREATIVA-Gefühl. Dieses „Lass uns hier mal gucken“, „Hast Du das schon gesehen“ und „Ich brauch unbedingt noch…“ Man läuft umher und saugt sie auf, die Stimmung, erfreut sich an Dingen, die man noch nie gesehen hat, staunt über Handwerkskunst oder belächelt ein wenig mitleidig die wenigen Männer, die an der Seite ihrer Frauen laufen oder platzsparend neben den Ständen stehen und geduldig warten, bis es weitergehen kann.

In den nächsten Tagen wollen wir etwas von dieser Stimmung hier im Blog transportieren. Kommt mal mit…

Kommentare (2)

  1. Ingeborg Groll 15. März 2012 @ 14:42

    Besser beschreiben kann man das Creativa-Gefühl nicht! Und wenn man am Ende des Tages die Messe fußmüde,aber geistig wach verlässt,dann gibt`s nur einen Gedanken: Nächtes Jahr wieder!

  2. Wie Frau Groll schon schrieb, mir geht es auch so. Ich komme dieses Jahr mit meiner Tochter, sie ist 10, bereits zum 3. Mal uns gehts genau so, wenn ich die Halle betrete ist es wie Weihnachten und Ostern zusammen, ein befriedigendes Gefühl „hier fühl ich mich wohl“. Der Tag wird lang und auch anstrengend, aber wenn wir abends in der Bahn nach Hause fahren, stellt sich dieses wohle Gefühl wieder ein, wir kommen wieder. Danke Creativa

Kommentare sind deaktiviert.