80.000 – und DU!

35 Jahre und kein bisschen leise – im Gegenteil! Auch in diesem Jahr zog die CREATIVA wieder 80.000 Kreative aus dem In- und Ausland in die Messe Westfalenhallen Dortmund. Dafür ein dickes Dankeschön! Bereits am Mittwoch und Donnerstag waren die Messehallen zu fast jeder Stunde sehr gut gefüllt, am Wochenende erlebte Europas größte Messe für kreatives Gestalten dann ihren Höhepunkt.

666 Aussteller aus 22 Nationen boten ein riesiges Spektrum an kreativen Trendprodukten, -materialien und Techniken. Das scheint Euch inspiriert zu haben. Jedenfalls wart Ihr in Kauflaune. „Die CREATIVA erzielte bei den Ausstellern einen Umsatz von mehr als 12 Millionen Euro. Das ist ein neuer Rekord“, resümiert Sabine Loos, Hauptgeschäftsführerin der Westfalenhallen Dortmund GmbH.

Erneut wurde auf der CREATIVA sichtbar, was Kreativität heißt – und wie vielfältig sie ist. Alle Teilbereiche und ihre Unterarten aufzuzählen ist schier unmöglich. Angesagt waren in diesem Jahr aber vor allem Nähen, Stricken, Häkeln, Textil- und Tortenkunst, Upcycling und Deko für Heim und Haus.


Auf der CREATIVA gehen Style und kunstvolle Handarbeit Hand in Hand. Das bewiesen zahlreiche Künstler, Stars und Designer, die die Messehallen mit kreativer Inspiration erfüllten. Einer von Ihnen war Tobias Milse. Im vergangen Herbst ging er als Sieger des VOX-Formats „Geschickt eingefädelt“ hervor. Als autodidaktischer Täschner entwirft und näht er exklusive Handtaschen unter seinem eigenen Label TM PARIS. Von seinem Karriereweg berichtete er auf der CREATIVA- Aktionsbühne und ließ sich selbst vom regen Messe-Treiben anstecken: „Meine größte Inspiration sind Stoffe, und da findet man auf der CREATIVA eine riesige Vielfalt. Hier herrscht eine angenehme und kreative Atmosphäre und man kommt sehr schnell in Kontakt mit vielen tollen Menschen, welche dieselbe Leidenschaft teilen“, so Milse.

Die Besucher waren mit ihrem Messebesuch äußerst zufrieden. Das Angebotsspektrum bewerteten sie mit 1,9. Mehr als Hälfte der Besucher empfand die diesjährige CREATIVA sogar besser und deutlich besser als 2015. Einem Wiederbesuch steht also nichts mehr im Wege.
Schon jetzt sprachen sich 93 Prozent der Befragten für einen erneuten Besuch der CREATIVA aus.

2017 findet Europas größte Messe für kreatives Gestalten vom 15. bis 19. März statt.

Kommentare (5)

  1. Die Messe hat mir gut gefallen. ABER: gehört der Bereich Zeichnen und Malen bei ihnen nicht zum Kreativbereich? Da gab es fast gar nichts. Das fand ich sehr enttäuschend! Nächstes Jahr bitte dringend ändern….

  2. Schade, dass es fast nur Perlen gab!!! In jeder Halle Stände mit Perlen und Zubehör. Leider weinig im Bereich Malen.

  3. Dito
    Ich habe auch malen und zeichnen vermisst.
    In Halle 6 sollte die Sparte vetreten sein.
    Aber auser Quadro Keilrahmen bemahlen war da nichts.
    Gerstäcker nicht da,Boesner nicht da und die Tube ebenfalls nicht.
    Sehr schade!

  4. Nach Jahren war ich wieder zum ersten Mal auf der Kreativa und ich muss sagen, dass ich sehr enttäuscht bin. Ich hatte das Gefühl, dass an Themengleichen Ständen auch die gleichen Artikel lagen. Dafür gab es Bereiche die überhaupt nicht vertreten waren. Sehr negativ ist mir aufgefallen, dass sehr wenig aktueller Bastel/DIY-Trend vertreten war. Wenn man viel International im Netz unterwegs ist und sieht was in anderen Ländern zu haben und zu basteln ist, so kommt man sich vor als müsste auf der Messe der ganz alte Kram von vor 10Jahren noch abverkauft werden. Kunstleder besonders in metallischen Farben war gar nicht zu bekommen, Paracord war ein schlechter Witz und Farbe allgemein (Porzellan und Glasfarbe im besonderen) sehr wenig bis gar nicht vorhanden. Schade, schade… also demnächst den Eintritt sparen und im Internet bestellenn….

  5. Ola Oestreicher 24. März 2016 @ 21:20

    Mir ist besonders aufgefallen dass in Halle 5 früher viel mehr Sitzplätze waren um Nachmittags mal eben eine Tasse Kaffe zu trinken. Es gab da verschiedene Kuchen und sogar frische Waffeln. Jetzt muß mann fast kämpfen um ein Sitzplatz. 2 mal drei Tischen mit Bänke. Ganz schön wenig füt tausende Besucher!!!!!!

Kommentare sind deaktiviert.