CREATIVA 2013 endet mit 78.000 Besuchern

2013_creativa_048

Mit einem erfolgreichen Ergebnis endet die CREATIVA 2013. Zum 32sten Mal fand Europas größte Messe für kreatives Gestalten statt – und das mit einer Spitzenbeteiligung von 732 Ausstellern (2012: 663) aus insgesamt 16 Ländern.

Das die Messe bei Ausstellern und Themen überzeugt, zeigt die Zahl der Besucher: Insgesamt kamen rund 78.000 Besucher, um sich über kreative Neuheiten zu informieren, Kreativtechniken kennen zu lernen und für Freizeit und Beruf einzukaufen. Ein Drittel der Besucher kamen aus einer Entfernung von 100 bis über 300 Kilometern – viele gar aus den Benelux-Staaten, Polen, Österreich und der Schweiz.

Im nächsten Jahr findet die CREATIVA vom 19. bis 23. März 2014 in Dortmund statt.

Kommentare (7)

  1. Leider gestern .Absolutes Parkplatz Chaos .Nicht gut Organisiert .
    Man wuste vorher das BVB spielt .
    Dann Garderobe .
    Da wir nun 1std Parksituation hinter uns hatten standen wir an einer riesigen Schlange an der Garderobe wo nur einer die Mäntel annahm .Da haben wir uns entschlossen zu warten und erstmal zur Damen Toilette zu gehen um danach dann unser Mäntel abzugeben .Die Schlange war weg aber es gab keine Möglichkeit die Garderobe noch abzugeben .Da Nummern nicht weitergegeben werden konnten ????? Und die Damen an der Garderobe waren nicht sehr nett
    Da haben wir unsere Mäntel in Taschen gepackt und als Ware abgegeben .Sonst hätte wir 4Std unsere Jacken tragen müssen .Schlecht Organisiert .Schade.18h ende aber auch Spielende .Wieder Stau .Juchhuuu

  2. Andrea Gerl-Werthenbach 18. März 2013 @ 08:40

    Die Parksituation am Samstag war in der Tag sehr unerfreulich. Trotz Dauerparkausweis für Aussteller wurden wir am Nachmittag nicht auf das Gelände gelassen. Am der Einfahrt der B1 sagte man uns, wir sollen den Haupeingang nehmen, das hat uns 60 min gekostet dorthin zu kommen und dort wurde dann ebenfalls die Einfahrt verwehrt. Die betreffenden Parkwächter waren sehr, sehr unfreundlich, was man über das andere Personal von Kötter so gar nicht sagen kann, da diese immer zuvorkommend und höflich waren. Gefreut haben wir uns, dass es endlich Ausstellertoiletten gab….

  3. Ausstellertoiletten gab es vorher schon. Dieses Jahr haben sich die Besucher dran gehalten. DANKE an alle Besucher, die ein wenig länger an der Toilettenschlange gestanden haben, damit wir Aussteller schneller wieder am Stand stehen können. Denn wir wollen Service bieten, und nicht vor´m Klo rumstehen. DANKE!

  4. Ein danke für das lob an die firma kötter
    Wir haben uns stehts bemüht es allen recht zu machen
    wie auf allen anderen messen auch…
    Aber wenn eine garderobe voll ist sind uns leider die hände
    gebunden..
    Mehr ging einfach nicht, was daran lag dass die messe so wahnsinnig
    Gut besucht ist !!! Und es wäre für viele ja auch schade,
    wenn dies nicht so gewesen wäre..

  5. Die Damen und Herren von Sicherheitsdienst waren sehr freundlich. An der Gaderobe wurde ich sehr schnell bedient, obwohl es am Sonntag gegen Mittag sehr voll war. Unerfreulich ist die Situation an den Toiletten, lange Schlangen und nicht sehr sauber. Es fand noch eine weitere Veranstaltung in den Westfallenhallen statt, „Wir singen“ mit hunderten von Grundschulkindern. Muss man unbedingt zwei so gut besuchte Veranstaltungen gleichzeitig stattfinden lassen? Schlecht organisiert! Wenn man schon zur Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln auffordert, können nicht dann wenigstens mehr Strassenbahnen eingesetzt werden! Bitte liebe Veranstalter, bemüht euch um die Besucher. Besucher sind Kunden!

  6. Ja, die Parkplatzsituation. Ein Drama am Samstag. Nach endlosem Kurven dann endlich auf F einen Platz bekommen. Leider kein Shuttlebus zu bekommen und somit Fußmarsch. Kalt, windig und damit schon 2 Mitfahrer schlecht gelaunt. Bärenausstellung so gut wie gar nicht vorhanden: machte die Laune nicht besser. Ewig lange am Klo angestanden, endlos an der Pommesbude angestanden und Horrorpreis für Cola bezahlt. Halle 4 und Halle 5 waren zwar richtig toll, aber dann viel zu voll. Rest nicht mehr angesehen, weil die Laune im Keller war und alle nach Hause wollten. Rückmarsch, weil Shuttlebusse im Stau standen. Grund, es spielte Dortmund zu Hause und die Straßen rund ums Gelände waren alle dicht. Somit auch ewig lange gebraucht bis endlich die Autobahn in Sicht war.

  7. Bücher,Walburga 23. März 2013 @ 13:59

    Ich war am Freitag da.Gut,von Parkplatz D,auf dem wir schnell und gut eingewiesen wurden und auch um ca 17 uhr gut wegkamen,mussten wir etwas Frischluft schnappen,die uns dann ja die nächstem 6 Std. fehlte.Mäntel hatten wir im Auto gelassen,da sich ja der FRÜHLING angekündigt hatte.Die Kassenschlange war ganz flott geschafft, und der Andrang an der 2. Toilettenanlage war auch schnell abgehakt.Und so lag für mich und meine Tochter dann ein ganz toller stressfreier Gang mit vielen SCHÖNEN Eindrücken durch die CREATIVAhallen vor uns.

Kommentare sind deaktiviert.