Darf Kunst Spaß machen?

Basteln, Häkeln, Klöppeln, Stricken, Nähen, Kleben, Malen. Alles Tätigkeiten, bei denen aus Ideen Kunst wird. Doch was ist Kunst überhaupt? Und darf Kunst Spaß machen oder entsteht wahre Kunst erst dann, wenn der Erschaffer, also der Künstler, so richtig leidet? Dieser Frage sind Lulu Robossi und Dr. Leopold Krieger nachgegangen. In einer erschütternden Reportage berichten die beiden Experten von der CREATIVA 2010. Krieger kommt dabei den Künstlern ganz nah und fragt sie nach ihrer Motivation. Er erhält ernüchternde Antworten. Offenbar macht den Besuchern die Messe Spaß. Ja, sie empfinden sogar das Bekleben eines Spiegels als schöne Beschäftigung.

Mehr dazu in diesem Video, das zu Unrecht lange nur wenig beachtet wurde und nun hiermit der Masse zugänglich gemacht werden soll.

Und wie seht Ihr das? Darf Kunst Spaß machen? Gibt es Dinge beim Basteln, Gestalten usw, die Ihr nicht so gern macht?

Mehr großartige Videos mit dem Kunstkritiker Krieger und dem Universalexperten Robossi gibt es bei 2010lab.tv

Kommentare (1)

  1. Meine Kunst, bzw. meine Kreativität MUSS Spaß machen, sonst mutiert es ganz schnell zum UFO.

    Wenn ich mich zwingen muß, etwas zu tun oder es etwas langweilig ist, wird es mit der Fertigstellung wirklich schwer.

    Was ich nicht so gerne mache, ist das Zusammennähen von Strickteilen oder beim Basteln das Ausschneiden fitzeliger Teile.

Kommentare sind deaktiviert.