Die Schallplatte am Ohr

Es gibt auch in Zeiten von MP3-Playern und Musik zum Downloaden noch Menschen, die Musik gern von Schallplatte hören. Oder sie anderen zu Gehör bringen, DJ’s etwa. Wer das leichte Kratzen liebt, das Gefühl, eine Platte aus der Hülle zu nehmen, sie behutsam auf den Schallplattenspieler zu legen, den Arm mit der Nadel vorsichtig anzuheben, um ihn dann sanft auf die Platte abzulegen – muss jetzt ganz stark sein. Denn was Harriet Lind aus Rom mit alten Schallplatten macht, dürfte Analog-Liebhabern nicht gefallen.

Die Künstlerin fertigt Uhren, Schmuck und Lampen aus Vinyl-Platten. Ja, sogar vor den Hüllen macht sie nicht Halt und gibt ihnen als Lampenschirm eine neue Bestimmung. Wer das sehen und kaufen will, um dann beispielsweise einen Armreif zu tragen, der aus einer Schallplatte geformt wurde, sollte auf der CREATIVA in Halle 4, Stand 4.E30 vorbeischauen. Harriet freut sich bereits auf Deutschland.