Lieblingspuppe auf den ersten Blick

Puppen, so weit das Auge reicht, bringt die Puppen-Galerie Kevelaer auf die CREATIVA. Im Puppen- und Bärenmarkt in Halle 7 wird es eine große Ausstellung an Puppen von Käthe Kruse und Schildkröt geben. Darunter sind auch sehr interessante Einzelstücke.

„Puppen sind etwas ganz individuelles. Wie bei einem Menschen entscheidet es sich quasi auf den ersten Blick, ob man eine Puppe mag oder nicht. Der Funke muss überspringen“, sagt Dieter Jungfer von der Puppen-Galerie. Das erklärt die Menge an Puppen, die er auf der Messe zeigen wird. Spezialisiert hat er sich auf Käthe Kruse und Schildkröt. „Wir haben zwei Arten der Kruse-Puppen im Angebot. Zum einen die klassischen Puppen, die nach dem alten Vorbild hergestellt werden. Das heißt vor allem: Stoffköpfe, die mit Reh- und Rentierhaar gefüllt werden. Außerdem entwerfen wir auch selbst Puppen, die wir dann bei Käthe Kruse fertigen lassen“, so Dieter Jungfer. Darüber hinaus wird es Spiel- und Waldorfpuppen zu sehen und zu kaufen geben.

Während Käthe Kruse vor allem hochpreisige Puppen im Sortiment hat, ist die Marke Schildkröt ein wenig erschwinglicher. Hier gibt es aktuelle Modelle in klassischen Formen zu sehen und zu kaufen, darunter sind auch einige limitierte Auflagen.

Neben dem Stand befindet sich außerdem noch eine Fläche mit preiswerten Puppen, so dass für jeden Geldbeutel und jeden Bedarf etwas dabei sein sollte.