Süßes ohne Kalorien

Christa Rolf näht, seit sie sechs Jahre alt ist. Ihre Mutter war Schneiderin, folglich saß sie bereits als Kind an der Nähmaschine. „Ich bin im Prinzip mit Nadel und Faden groß geworden“, sagt sie, allerdings näht sie nach ihrer eigenen Aussage keine Kleidung mehr. Nein, Christa Rolfs Passion sind genähte Köstlichkeiten. Erdbeeren, Törtchen, Bonbons. Alles aus Stoff. Farbenfroh und zum Anbeißen lecker wie ihre Originale. Auf der CREATIVA zeigt sie uns genau, wie es geht. Wir sprachen vorab mit der kreativen Textildesignerin, die bereits über zehn Bücher zu verschiedenen Textiltechniken veröffentlicht hat.

Frau Rolf, Nähen ist Ihre Leidenschaft.

Ich sehe mich als Wanderer rund um das Thema Textil. Nähen ist dabei ein Schwerpunkt, ja. Aber zurzeit beschäftige ich mich mit der Kombination von Nähen und Handsticken, das ganz aktuell ist. Das nächste Buch dazu ist schon in Arbeit.

Wie kamen Sie auf die Idee, „Köstlichkeiten“ zu nähen?

Ich halte meine Nase immer in den Wind, bin auf diversen Messen auf der Suche nach neuen Trends im Wohnbereich. Vor einigen Jahren bemerkte ich, dass offenbar Süßigkeiten als Dekoration gefragt sind. Im Blechformat beispielsweise oder als Kühlschrankmagneten und so weiter. Darum habe ich angefangen, Süßigkeiten zu nähen und die Ideen, die dabei entstanden, für ein Buch aufbereitet.


Können Sie sich noch an ihre erste genähte Süßigkeit erinnern?

Ja, das war eine Praline, im Stil einer belgischen Praline. Etwa drei Zentimeter im Quadrat.

Und was macht man mit den „falschen“ Köstlichkeiten?

Genau das, was man mit anderen genähten Dingen macht: Als Dekorationsmaterial verwenden. Die Pralinen kann man auf einen Teller legen und sich selbst daran erfreuen oder anderen eine Freude bereiten. Immerhin machen meine Pralinen aus Stoff nicht dick.

Was gehört zu Ihrem Repertoire?

Pralinen, Muffins, Erdbeertörtchen, einzelne Erdbeeren, Donuts, Bonbons, Croissants, Petit fours, Lollys, Trüffel, Sahneschnittchen, einzelne Tortenstücke, eine Hochzeitstorte und Toffees.


Und auf der CREATIVA zeigen Sie uns, wie man diese süßen Sachen näht?

Ja, Sie können Pralinen nähen. Ich bringe Vorlagen mit, die Sie selbst auf Stoff übertragen und nähen können. Genäht wird von Hand, damit es keine aufwendige Einweisung in die Bedienung der Nähmaschine gibt. Der Workshop dauert etwa eine Stunde.

Wir danken Ihnen für das Gespräch und wünschen weiterhin viele kreative Gedanken und ein glückliches Händchen.


Christa Rolf findet Ihr am Stand des OZ Verlages in Halle 6, Stand F02. Außerdem wird sie täglich auf der Bühne in Halle 4 in einer Talkrunde zu Gast sein und über ihr Hobby sprechen. Beginn ist jeweils 11 Uhr.

Kommentare (3)

  1. Bärbel Kakuschke 24. Februar 2011 @ 16:57

    Ich finde die süßen Köstlichkeiten einfach toll.Da ich selbst vor Jahren genäht habe,weiß ich wieviel Arbeit und Kreativität darin stecken.Werde ich mir bestimmt ansehen.

  2. Die Köstlichkeiten sind ja wirklich toll.
    Die muss ich mir unbedingt ansehen.
    Gibt es das Buch auf der Creativa auch zu kaufen?

  3. Daniel Große 17. März 2011 @ 13:26

    Da sich der OZ Verlag selbst auch auf der Messe präsentiert, gehen wir davon aus, dass das Buch dort vorrätig ist. Wenn nicht, oder wenn es bereits vergriffen ist, kannst Du es sicher auch bestellen.

Kommentare sind deaktiviert.