NOCH etwas Osterdeko gefällig?

NOCH kreativ ist vielen von Euch sicher bekannt. Seit November 2014 gibt es die Kreativ-Sparte des Unternehmens NOCH aus Wangen im Allgäu. Eigentlich im Modellbau verwurzelt, konzentriert man sich seitdem auch auf kreative Dinge. Ziel ist, beispielsweise mit Bäumen, Kunstschnee, Kunstrasen und kleinen Figuren seine ganz eigene Welt zu zaubern.

Natürlich könnt Ihr mit den Produkten von NOCH kreativ auch Osterdeko verwirklichen. Ganz neu im Programm und nächste Woche auf der CREATIVA zu sehen und zu kaufen, sind zwei süße Ideen, die wir Euch hier vorstellen.

Nummer 1 ist „Eggy, the Eihorn“. Ja, kein Schreibfehler, denn es geht ja um das Fest der Eier, insofern fehlt dem Einhorn hier das „n“. Macht aber nix, denn das Resultat kann sich wirklich sehen lassen. Die Herstellung von Eggy geht ganz leicht: Ein Deko-Ei wird mit Graskleber angestrichen. Darauf kommen dann flauschig weiche Flocken aus der Spritzdose. Ist das Ganze getrocknet, bastelt Ihr aus Goldglitzer-Papier das Einhorn und klebt es auf. Pinke Wolle sorgt dann für die Einhorn-Mähne. Mit Edding gebt Ihr Eggy dann Augen und Mund. Die Ohren werden aus Silberglitzer-Papier hergestellt.
Voilá, fertig ist das flauschig-weiche Eihorn. Die DIY-Basteltüte für 11,11 Euro gibt’s auf der CREATIVA. Die komplette Anleitung findet Ihr auf der Website von NOCH Kreativ.

Nix für Grobmotoriker (wie den Autoren dieses Artikels) ist die Miniatur-Oster-Deko. Hier entsteht eine kleine Osterwelt in einem Wachtelei. Ja, das klingt frickelig und das ist es wohl auch. Mit einer Stecknadel werden die Eier vorsichtig aufgepickt, damit eine Öffnung entsteht. Die kann je nach Wunsch klein oder groß sein. Wenn einem das Ei doch mal zu sehr zerbricht, sehen auch 3/4 Eier immer noch sehr gut aus, wenn man sie gestaltet. Selbige, also die Gestaltung, nehmt Ihr mit Grasbüscheln und Figuren Eurer Wahl vor. Anschließend hängt Ihr die Mini-Welten im Ei einfach an den Osterstrauch. Vorteil: Weil sie so filigran sind, verdecken die Eier nicht die Sicht auf das Gegenüber.
Auch hier gibt es die Bastelanleitung natürlich auf der Website von NOCH Kreativ.